AG-Funk und Elektronik

QSL-cards

QSL-Karten (per Post oder auch elektronisch) werden zwischen Funkamateuren ausgetauscht, um einen Nachweis darüber zu haben, dass eine Funkverbindung stattgefunden hat.

QSL-Karten gibt es seit Beginn des Rundfunkzeitalters. Auch heute ist es noch möglich an eine Sendestation (auch Rundfunkstation) eine Karte mit einem Empfangsbericht zu senden. Man erhält dann im Regelfall auch von der Sendestation eine Karte zurück.

Die Verständlichkeit wird in R-Stufen von 1-5 beurteilt.
Die Signalstärke wird in S-Stufen von 1-9 beurteilt.

Ultrakurzwellle

Nürnberg

 

Mittlere Entfernungen

Neumarkt/ Trautmannshofen Leinburg Neumarkt
Fürth Weisendorf Wilhermsdorf
Fürth Fürth Velburg/ Parsberg
Erlangen / Lange Nacht der Wissenschaften Haundorf Kalchreuth

Größere Entfernung

Westhausen Bamberg Guenzach
Westhausen Erlangen Westhausen
Dinkelscherben /Augsburg Stadtbergen/Augsburg Nackenheim / Mainz-Bingen
Weißenburg Regensburg / Clubstation der Eisenbahnfunkamateure Hasselberg / Ostsee
Schulstation Renataschule Hildesheim Sonderstation Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule e. V. Marienburg
Clubstation Haltern Ausbildungsstation an der Schule in Haltern Haltern
Wiesmoor Springe Maria Montessori Gesamtschule Meerbusch
Mariengymnasium Warendorf Schulfunkstation Samuel von Puffendorf Gymnasium in Löha Schulfunkstation Karl-Theodor-Liebe Gymnasium Gera
Tautenhain Köln Börnichen
Everswinkel Bamberg Bamberg
Hallstadt Friedberg Burgebrach
Amberg    
   

Echolink Verbindungen

Eilenburg    
   

Kurzwelle

CT Portugal

   

EA Spanien

   

EI Irland

   

F Frankreich

 

G England

 

GM Schottland

   

I Italien

   

LZ Bulgarien

OH Finland

 

ON Belgien

   

RA1-8 Russland europäischer Teil

 

RA9-0 Russland asiatischer Teil

   

SV Griechenland

 

UR Ukraine

 

SWL-Karten (Karten von Zuhörern)

   

Besondere Events

Hören des Funkverkehrs der ISS (Internationale Raumstation)